Um Nothilfe auf privater Basis auf sichere Beine zu stellen haben wir uns entschlossen, am 13. September 2015 den Verein "jetzt – Helfer helfen Helfern" zu gründen.

Die private Initiative angestossen hat die Situation auf Kos. Hier treffen pro Tag nach wie vor (Stand 13.09.2015) 800 bis 1000 Personen auf dem Seeweg ein. Die Bevölkerung auf der Insel leistet Nothilfe wie es ihnen möglich ist. KOS Solidarity, eine Gemeinschaft aus Lehrern und Privatpersonen, versorgt die Flüchtlinge zusammen mit lokalen Hotels mit Essen und den nötigsten täglichen Bedarfsartikeln. Allerdings stossen diese Hilfskräftte langsam aber sicher an ihre Grenzen und sind auf externe Hilfe angewiesen.